Steuerberaterin
im Raum Ostwestfalen

Schön, dass Sie auf unserer Seite sind. Ihre Suche nach einem Steuerberater der Sie auch in betriebswirtschaftlichen Fragestellungen berät, ist von Erfolg gekrönt. Denn Sie sind bei uns richtig aufgehoben. Wir unterstützen Unternehmer und Privatpersonen effizient und lebensnah bei steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Fragestellungen.

Bei uns haben Sie stets einen festen Ansprechpartner. Durch die dauerhafte persönliche Betreuung kennt er Sie und Ihre speziellen Bedürfnisse.

Der Erfolg unserer Beratung ist eine langjährige und vertrauensvolle Zusammenarbeit, begleitet von hoher Qualität und Termintreue. Weil wir das Wort Berater und Beratung sehr ernst nehmen, beleuchten wir Ihre Fragestellung aus vielen Blickwinkeln. Zusammen mit Ihnen suchen wir nach optimalen Lösungen.

Wir betreuen Sie gern. Unsere Mandanten sind in Ostwestfalen verteilt: ob Bad Salzuflen, Melle, Hiddenhausen, Bünde, Enger, Spenge, Herford, Bad Oeynhausen, Bielefeld oder Gütersloh - wir sind gern Ihr Ansprechpartner in Sachen Steuern.

Zitat Steuerberaterin
"Steuerberatung ist Vertrauenssache"

Erfahrungen & Bewertungen zur Steuerberaterin von Denkwerk Steuern

Ihre Meinung zu unserer Steuerberaterin ist uns wichtig. Bewerten Sie uns jetzt!

Tipps und Infos Ihrer Steuerberaterin

Besonderen Schwerpunkt haben wir auf die folgenden Geschäftsbereiche gelegt:

Industriebetriebe im Bereich Holz und Metall

Großhandel

Werbeartikel und -gestaltung

Ärzte und Zahnärzte

Apotheken

Freiberufler wie Architekten und Rechtsanwälte

Geschäftliche Steuerberatung

Geschäftliche Steuerberatung

Dank unserer umfassenden Betreuung können Sie sich voll auf ihr Geschäft konzentrieren.

Private Steuerberatung

Private Steuerberatung

Bei uns sind Ihre Steuerfragen in den richtigen Händen – wir beraten sie kompetent und lebensnah.

Aktuelles

20. Juli 2016

Brexit – welche Konsequenzen gibt es für die in Deutschland ansässige Ltd.?

Wenn Großbritannien die Beibehaltung der Niederlassungsfreiheit in den bevorstehenden Austritts- Verhandlungen nicht erreicht, droht der Limited als gesellschaftsrechtliche Konstruktion u. U. in Deutschland das Aus. Akuter Handlungsbedarf besteht jedoch derzeit noch nicht. Aktuell existiert der Brexit nur als Referendum. Wann der Ausstieg tatsächlich vollzogen wird, ist noch unklar.

20. April 2016

Droht neuer Ärger bei der Besteuerung der Werkstattwagen?

Durch die Entscheidung des FG und die Ablehnung der NZB durch den X. Senat des BFH besteht nun die Gefahr, dass die Finanzämter die Weisung durch das BMF vom 18.11.2009 (Grundlage war das BFH-Urteil vom 18.12.2008 VI R 34/07) nicht mehr anwenden und Werkstattwagen nunmehr in sämtlichen Fallgestaltungen einer kritischen Beurteilung unterziehen.